Trennungs- und Scheidungsmediation

Mediation setzt die Bereitschaft voraus, selbstbestimmt, eigenverantwortlich und freiwillig Konflikte zu lösen.

Der Gewinn daraus ist jedoch vielfach:

  • Es ist eine sehr kostengünstige Scheidungsvariante.
  • Es werden in diese Vereinbarungen die Bedürfnisse beider Parteien innerhalb des gesetzlichen Rahmens miteinbezogen; dadurch entstehen befriedigendere Lösungen, die die Lebensqualität aller Beteiligten deutlich erhöhen.
  • Es entsteht ein positives Gefühl, da aus einer Scheidungsmediation nur Gewinner hervorgehen und somit auch eine tragfähige Grundlage für einen Neubeginn beider Partner geschaffen wird.
  • Falls Kinder von der Scheidung betroffen sind, bedeutet dies für sie zusätzlichen Gewinn, da es nicht mehr notwendig ist, erlebte Ungerechtigkeiten während des Trennungsprozesses auf dem Rücken der Kinder auszutragen.
  • Es gibt nur Gewinner-Gewinner-Lösungen.

Mediation bei Trennung und Scheidung ist ein vor- oder aussergerichtlicher Weg der Konfliktbearbeitung und bezieht sich auf persönliche und materielle Trennungs- und Scheidungsfolgen. Sie strebt eine ergebnisbezogene verbindliche Lösung an, die von beiden Parteien persönlich erarbeitet wird.

Die Parteien werden dabei durch einen neutralen Dritten, den Mediator, unterstützt. Der Mediator fördert in erster Linie durch sein Verständnis für unterschiedliche Sichtweisen die Gesprächs- und Kooperationsfähigkeit der Parteien, welche als Grundlage dafür angesehen wird, eine wechselseitige, für beide Seiten akzeptable und faire Vereinbarung zu entwickeln. Diese Vereinbarung wird in allen Punkten festgehalten und von einem Rechtsanwalt überprüft.

Beispiel

Anwendungsübersicht